AlnusWald1
AlnusLogo

  praxis für coaching
  und innenweltarbeit

 

Die Herrlichkeit der Welt

ist immer adäquat der Herrlich-

keit des Geistes, der sie betrachtet.

Der Gute findet hier sein Paradies,

der Schlechte genießt schon hier seine Hölle.

                                    Heinrich Heine, Dichter

Viele Menschen haben gar kein Bewusstsein mehr dafür, wie umfassend sie in ihrer Lebendigkeit eingeschränkt sind, was „Lebendigkeit“ eigentlich alles bedeuten kann – mir geht’s prima, läuft alles ganz normal!

 

'Grauer Alltag' ist vielen ein Begriff; Stress, Kopfschmerztabletten und blutdrucksenkende Mittel gehören hierzulande zur Normalität – bei den anderen im Bekanntenkreis und im Fernsehen ist es ja auch so; Höhenangst und Lampenfieber sind weit verbreitet und auch die nagende Sorge um den guten Ruf bei Verwandten, Bekannten und Kollegen ist doch ganz normal ...

Macht das Leben was mit uns oder machen wir etwas mit dem Leben?

Es gibt jedoch auch Menschen, die eine Ahnung oder Überzeugung davon haben, dass da noch mehr ist; dass es so etwas wie einen Tellerrand gibt, über den man blicken kann; dass es auch andere Perspektiven, andere Menschen, andere Jobs, andere Verdienstmöglichkeiten, andere Kontinente, andere Lebensentwürfe und einen anderen innern Frieden gibt … oder zumindest geben könnte.

Die Arbeit unserer Praxis zielt darauf ab, Menschen (zurück) in ihre Lebendigkeit zu begleiten - in die gelebte Erfahrung, wieder mehr Raum für sich und die eigenen Bedürfnisse zu haben und Möglichkeiten dafür im eigenen Leben zu entdecken.

Es geht uns auf diesen Seiten darum, Ihnen Wege dahin aufzuzeigen:
 

Wege in Begleitung

   ◊ zu einem tieferen Verständnis von sich selbst, den inneren Kraft-
      ressourcen und dem eigenen Wert;

   ◊ zu mehr sozialer Kompetenz und damit zur Fähigkeit, Konflikte in der
      Partnerschaft, im Beruf und im übrigen sozialen Umfeld abzubauen.
      Dies ist die Grundlage für beruflichen Erfolg und ein privates
      „Miteinander“, das das Stadium des „Gegeneinander“ hinter sich lassen
      kann;

   zu einem neuen Verständnis von “Lebenssinn”.

 

Wege in Eigenständigkeit

   ◊ zur Verantwortung für sich selbst, das eigenen Denken und Handeln;

   ◊ zur Fähigkeit und Kenntnistiefe, selbständig im Innen und Außen aktiv

      zu sein, um den Alltag und besondere Lebenslagen souverän zu meistern.

Wohnst Du noch oder lebst Du schon?

                       IKEA